Karriere

Referendare / Auszubildende

Die Kanzlei Rechtsanwälte Lindemann ist grundsätzlich dauerhaft – je nach den konkreten Einsatzmöglichkeiten – zu einer praxisorientierten Beschäftigung von Referendaren und Umschülern bereit. Sofern Sie motiviert, überdurchschnittlich leistungsbereit und flexibel sind, bitten wir um eine aussagekräftige Bewerbung per Email. Schülerpraktikanten können wir leider derzeit keine Praktikumsplätze und die notwendige umfassende Betreuung anbieten.

Häufige Fragen unserer Referendare

Welche Fachgebiete werden angeboten?

Seit über 100 Jahren hat unsere Kanzlei ihren Schwerpunkt im Zivilrecht. Erb- und Immobilienrecht werden dabei primär bearbeitet. Weitere Dezernatsschwerpunkte finden sich seit jeher im Arbeits- und Familienrecht.

Unser Notariat ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil der Kanzlei.

Gleichzeitig verstehen wir uns als Mittler zwischen einzelnen Rechtsgebieten. Wir arbeiten intensiv mit Verwaltungsrechtlern sowie wie mit professionellen Strafverteidigern zusammen. Dadurch können wir eine umfassende Betreuung unserer Mandanten gewährleisten, wobei die Arbeitsweise und das konkrete Vorgehen zentral durch einen Anwalt unserer Kanzlei gesteuert wird. Ihnen ist somit ein umfassender Einblick – insbesondere im Hinblick auf die Anforderungen des zweiten Staatsexamens – möglich.

Welche Mandanten betreuen wir?

Privatpersonen und Mittelständler. Auch anhand unserer Mandantschaft zeigt sich, dass eine lange Tradition eine dauerhafte Mandantenbindung schafft.
Wir beraten und betreuen seit dem Jahr 2013 insbesondere Krankenhäuser, medizinische Versorgungszentren sowie medizinische Einrichtung in der Funktion einer Art „externen Rechtsabteilung“.
Es wird versucht, Sie so gut es geht, in die Mandantenbetreuung einzubinden – natürlich jeweils abhängig von den Wünschen unserer Mandantschaft.

Wie betreuen wir Sie?

Sie arbeiten grundsätzlich einem Anwalt in einem Dezernat zu. Wünsche äußern Sie vor Stationsbeginn. Wichtig erscheint uns, dass Sie möglichst häufig an Mandantenbesprechungen teilnehmen und Gerichtstermine an den Amtsgerichten für uns, vor allem jedoch für sich, wahrnehmen. Sofern Sie noch keine Präferenzen haben, wird Ihnen der Sie betreuende Anwalt in Absprache mit den anderen Kollegen in der Kanzlei geeignete Akten zuweisen und nach eigenständiger Bearbeitung besprechen.
Wir achten dabei strikt darauf, dass es sich um ausbildungsrelevante Akten handelt. Nach den ersten Wochen bei uns geben wir Ihnen eine Rückmeldung, wie wir Ihre Leistungen einschätzen. Zum Ende der Station erfolgt eine Abschlussbesprechung und wir erteilen das Stationszeugnis.

Das sagen unsere Referendarinnen und Referandare über ihre Ausbildung bei Lindemann Rechtsanwälte

  • “Während meiner Anwaltsstation in der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte habe ich nicht nur wertvolle Erfahrungen sammeln dürfen, sondern lernte vor allem auch ein sehr freundliches Kanzleiteam kennen. Die Rechtsanwälte haben unterschiedliche Spezialisierungen und Fachanwälte, dies bot mir die Möglichkeit, Einblicke in unterschiedliche Rechtsgebiete zu erlangen. Die Aufgaben waren sehr abwechslungsreich, examensrelevante Themen kamen nicht zu kurz und man gab mir die Möglichkeit rechtliche Schwerpunkte zu setzen. Im Großen und Ganzen bekam ich durch die Arbeit einen sehr guten Einblick in den Beruf eines Rechtsanwalts. Die Erwartungen, die ich an die Anwaltsstation hatte wurden mehr als erfüllt. Aufgrund des Lernerfolges und sehr angenehmen Arbeitsklimas entschied ich mich auch in der Wahlstation für diese Kanzlei. Beata Koska, Rechtsanwältin.“

2015/2016

  • „Das Praktikum bei LINDEMANN Rechtsanwälte habe ich auf viele Arten und Weisen genießen dürfen. So habe ich einen Einblick in spannende Rechtsfälle und Urteile bekommen, konnte flexible Arbeitszeiten genießen in denen auf meine Situation parallel zum Praktikum eine Hausarbeit zu schreiben Rücksicht genommen wurde und vor allem denke ich gerne an den freundlichen Kontakt zurück. Niemals hatte ich hier das Gefühl der kleine Praktikant zu sein, sondern der Kontakt war stets auf angenehmer Augenhöhe. Die kennengelernte Rechtsprechung hat mir auch ein vertiefteres Wissen zu den jeweiligen Paragraphen gegeben und ich habe neue Rechtsgebiete ebenfalls vertieft kennen gelernt. Alles in allem war es ein sehr angenehmes und lohnenswertes Praktikum. – R. K. Jura Student im siebten Semester
  • Das Praktikum bei LINDEMANN Rechtsanwälte war für mich eine interessante und lehrreiche Erfahrung. Durch praxisnahe Aufgabenstellungen habe ich einen guten Einblick in die Tätigkeit eines Rechtsanwalts erhalten. Besonders gefallen hat mir die Teilnahme an Besprechungsterminen; hier ergab sich die Möglichkeit, einen „realen Fall“ juristisch einzuordnen.Auf meine Interessen wurde eingegangen und dank einer flexiblen Zeiteinteilung konnte ich mich auch weiterhin auf mein Examen vorbereiten. Das Kanzleiteam begegnete mir durchweg freundlich und aufgeschlossen. I. K. Jura Studentin 7. Semester

2018/2019

  • Während meiner Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte habe ich dank der breiten inhaltlichen Aufstellung der Kanzlei wertvolle Erfahrungen bei der Bearbeitung verschiedenster Themengebiete sammeln können. Neben meinem Schwerpunkt Arbeitsrecht hatte ich auch die Möglichkeit, Einblicke ins sehr examensrelevante Schadensrecht, sowie in eher exotische Gebiete, wie z.B. Waffen- und Medizinrecht zu bekommen. Mehrfach hatte ich auch die Gelegenheit, Mandanten vor dem Arbeitsgericht zu vertreten. Bei der Zuteilung der Aufgaben wurden meine Wünsche und Interessen berücksichtigt. Meine Erwartungen an die Anwaltsstation wurden bei Weitem übertroffen und ich habe einen guten Einblick in die Tätigkeit eines Rechtsanwalts bekommen. Das Kanzleiteam war sehr nett und es herrschte ein angenehmes Arbeitsklima. Die Anwaltsstation bei Lindemann Rechtsanwälte kann ich jedem nur sehr empfehlen. Johannes Harrer, Rechtsassessor, 18.09.2019

2020

  • “ Im Rahmen meiner Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte konnte ich durch selbstständige Aufgabenwahrnehmung viele Einblicke in die unterschiedlichsten Rechtsgebiete gewinnen. Abseits vom Arbeitsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Schadensersatzrecht und weiteren examensrelevanten Rechtsgebieten habe ich durch die vielfältigen Aufgabenstellungen auch Einblicke in das Baurecht, das Versicherungsrecht und das Arzthaftungsrecht erhalten, wobei stets auf meine Interessen Rücksicht genommen worden ist und das Examen immer im Vordergrund stand. Selbstverständlich durfte ich die Kanzlei auch in einigen Verfahren vertreten unter anderem sogar in einem Prozess in Augsburg. Ich will meine Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte nicht missen und jeder, der gleichsam gefördert und gefordert werden will, sollte ebenfalls darüber nachdenken, seine ersten Erfahrungen in der anwaltlichen Tätigkeit bei Lindemann Rechtsanwälte zu sammeln. Einen besseren Einstieg kann ich mir nicht vorstellen. Vom ersten Tag an wird man in der Kanzlei als vollwertiges Mitglied in das Team aus hervorragenden Rechtsanwaltsanwaltsfachangestellten und Rechtsanwälten eingebunden und erlangt so einen hervorragenden Einblick in die anwaltliche Tätigkeit. Sascha S. im September 2020″
  • Ich habe während meine Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte insbesondere mit Rechtsanwalt Stephan Kersten zusammengearbeitet. Herausragend waren die vielfältigen praktischen Möglichkeiten die mir geboten wurden. Neben dem Entwurf von Schriftsätzen und der Teilnahme an Mandantengesprächen konnte ich beinahe wöchentlich selbständig Gerichtstermine am Arbeitsgericht wahrnehmen. In den von mir vorwiegend bearbeiteten Rechtsgebieten Medizin-, Arbeits-, Jagd- und Waffenrecht habe ich den konstruktiven Austausch geschätzt, in dem jeder Lösungsansatz ergebnisoffen gewürdigt und diskutiert wurde. So habe ich in der Station insbesondere Kenntnisse zum taktischen und zweckmäßigen Vorgehen eines Rechtsanwalts erworben. J.H., Rechtsreferendar, 05.10.2020

2021

  • „Meine Station bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte ermöglichte mir einen spannenden Einblick in die anwaltliche Tätigkeit. Von Rechtsanwalt Kersten samt Team war ich jederzeit umfassend und freundlich betreut. Bei der Auswahl der von mir bearbeiteten Rechtsgebiete wurde auf meine zuvor besprochenen Wünsche Rücksicht genommen und ich konnte etliche Mandate in „examensträchtigen“ Gebieten, wie beispielsweise im Miet- oder Verkehrsrecht, bearbeiten. Meine Schriftsätze wurden ebenso umfangreich wie konstruktiv besprochen. Dazu durfte ich die Kanzlei in mehreren Verhandlungen vertreten. Wer die Anwaltsstation nutzen möchte, um selbstständig Schriftsätze zu erarbeiten, den Kontakt mit Mandanten zu erleben und auch erste Erfahrungen vor Gericht sammeln möchte, ist hier für seine Stationsausbildung in guten Händen. M. P. im Februar 2021
  • „Ich absolvierte bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte sowohl meine Anwalts-, als auch meine Wahlstation. Mir wurde ein spannender und umfangreicher Einblick in die anwaltliche Tätigkeit geboten. Vorwiegend bearbeitete ich Fälle aus dem Arbeitsrecht, jedoch konnte ich auch Akten aus examensrelevanteren Gebieten wie z.B. dem Mietrecht oder Verkehrsrecht bearbeiten. Besonders reizvoll war, dass ich einige Mandate quasi selbstständig betreuen konnte. Über die Fertigung von außergerichtlichen Schreiben, die Erstellung von Klageschriften und gerichtlichen Schriftsätzen konnte ich einige Streitigkeiten bis hin zur mündlichen Verhandlung vor dem Arbeits- oder Amtsgericht begleiten. Dabei wurde immer umfangreich Rücksprache mit Herrn Kersten gehalten, der großen Wert auf eine sorgfältige Ausbildung legt. Ich habe mich insgesamt äußerst wohl und hervorragend betreut gefühlt, die Kommunikation erfolgt auf Augenhöhe und ich wurde als vollwertiges Mitglied der Kanzlei behandelt. Wer in seiner Ausbildung gefordert und gefördert werden will und gleichzeitig eine exzellente Examensvorbereitung erlangen will, der ist bei der Kanzlei Lindemann Rechtsanwälte genau richtig. F. E. im März 2021
  • „Während meines dreimonatigen Praktikums in der LINDEMANN Rechtsanwälte, wurde ich insbesondere von Herrn Rechtsanwalt Duvnjak betreut. Das Praktikum gestaltete sich sehr abwechslungsreich und hat mich in mehreren Hinsichten gefördert. Ich habe viele Einblicke in verschiedene Rechtsgebiete bekommen, wodurch ich mir eine Menge Wissen aneignen konnte. Auf meine persönlichen Wünsche wurde ebenfalls viel Wert gelegt und diese wurden mit in das Praktikum integriert. Auch in Rechtsgebiete, welche nicht Teil meines Studiums sind, habe ich Einblicke erhalten können und konnte somit neue Interessen entdecken. Verschiedene Aufgaben, wie z.B. das Erstellen von Aufforderungsschreiben, die Bearbeitung von expliziten Aufgabenstellungen in Bezug auf die einzelnen Paragraphen oder die eigene Erarbeitung von Sachverhalten anhand vieler Fallakten, ermöglichten das Erlernte nochmals zu verfestigen und den juristischen Bereich in der Praxis näher kennenzulernen. Auch die Teilnahme an Besprechungen mit Mandanten und der Einblick in einen Gerichtstermin waren Teil des Praktikums und gestalteten die Zeit für mich besonders aufregend. Es hat mir sehr gut gefallen einen solchen intensiven Einblick in den Alltag eines Anwaltes zu bekommen und stets miteinbezogen worden zu sein.Außerdem nahm sich Herr Duvnjak immer ausreichend Zeit, um meine Fragen zu beantworten und mir Sachen genaustens zu erklären. Ich habe mich immer sehr gut aufgehoben gefühlt, denn neben der Aneignung von Wissen durfte ich auch eine herzliche, humorvolle und freundliche Atmosphäre genießen. Es waren für mich sehr wertvolle und fördernde drei Monate. – Beyza Durdu Studentin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin im 5. Semester, März 2021″
  • „Meine Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte bot mir einen spannenden und vielseitigen Einblick in die anwaltliche Tätigkeit. Die von mir bearbeiteten Fälle haben weite Teile des materiellen Zivilrechts abgedeckt und es wurde bei der Zuteilung stets darauf geachtet, dass es sich um ausbildungsrelevante Akten handelte. Die Aufgaben waren sehr vielseitig und beinhalteten die Fertigung von außergerichtlichen Schreiben und gerichtlichen Schriftsätzen, die Teilnahme an Mandantengesprächen und Wahrnehmung von amtsgerichtlichen Terminen. Die von mir entworfenen Schriftsätze wurde zeitnah und umfassend besprochen und Rechtsanwalt Stephan Kersten nahm sich immer Zeit, meine Fragen zu beantworten. Das gesamte Kanzleiteam war sehr freundlich und es herrschte eine angenehme Atmosphäre. Ich habe meine Anwaltsstation bei Lindemann Rechtsanwälte als spannend und lehrreich empfunden und kann sie nur jedem empfehlen. C. W. im April 2021
  • Meine Wahlstation habe ich bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte absolviert. Dabei hatte ich die Gelegenheit mit Herrn Stephan Kersten und Herrn Miroslav Duvnjak sehr eng zusammenzuarbeiten. Herr Kersten und Herr Duvnjak sind Spezialisten in ihren jeweiligen Gebieten, haben darüber hinaus aber auch den Blick auf die sonstigen Bereiche und können ihr Wissen sehr gut vermitteln. Lindemann Rechtsanwälte bietet ihren Referendaren ein umfassendes Ausbildungsangebot, welches sowohl das zu beherrschende Examenswissen als auch die wichtigsten Details bei der praktischen Tätigkeit als Rechtsanwalt einschließt. Als Referendar bekommt man Akten zur eigenständigen Bearbeitung, die im Anschluss besprochen werden, so dass man durch das direkte Feedback seine Fähigkeiten verbessern kann. Dazu wird die Teilnahme an Mandantengesprächen und die selbständige Wahrnehmung von Gerichtsterminen ermöglicht. Auf diese Weise konnte ich einen vielseitigen und praxisnahen Einblick in die anwaltliche Tätigkeit erhalten. Dabei kommt die Examensvorbereitung auch nicht zu kurz. Die Rechtsanwälte waren für allerlei theoretische und praktische Fragen in Bezug auf das Examen jederzeit ansprechbar und nahmen sich stets Zeit für eine ausführliche und verständliche Antwort. In Anbetracht meiner bevorstehenden mündlichen Prüfung hat es Herr Duvnjak beinahe zur täglichen Routine gemacht, mich zu den prüfungsrelevanten Rechtgebieten abzufragen. Diese Übungen trainierten die Fähigkeit auf unerwartete Fragen zu reagieren und den Anforderungen der mündlichen Prüfung entsprechende Antworten zu geben. Herr Kersten und Herr Duvnjak boten mir sogar an, kurz vor meinem Termin eine mündliche Prüfung zu simulieren. Dazu wurde sogar eine komplette Prüfungskommission gebildet und unter Examensbedingungen der Aktenvortrag geübt, was nicht zuletzt ausschlaggebend für mein erfolgreiches Ergebnis war. Ich bin Herrn Kersten und Herrn Duvnjak für die lehrreiche Zeit sehr dankbar und kann jedem nur empfehlen, seine Anwalts- oder Wahlstation bei Lindemann Rechtsanwälten zu absolvieren. Akin Ünlütürk, Mai 2021
  • Wegen der Pandemie lief meine Referendarstation in der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte hauptsächlich im Homeoffice ab. Die Akten wurden aber unkompliziert per Mail übersandt und dann ausführlich am Telefon besprochen. Herr RA Kersten ist teilweise Satz für Satz „live“ am Telefon meine Bearbeitungen mit mir durchgegangen und hat mir ein überragendes Schreibstiltraining gegeben. Die Kritik war stets konstruktiv und gut umsetzbar. Rechtsfragen wurden auf Augenhöhe und mit ehrlichem Interesse diskutiert. Die Rechtsgebiete waren mit u.a. Verkehrsrecht, Schadensersatzrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Jagdrecht und Waffenrecht ausgesprochen vielfältig und haben einen guten Einblick in die abwechslungsreiche Arbeit des Rechtsanwalts gegeben. Ich hatte das Gefühl, in die Kanzleiarbeit miteingebunden zu werden, als die Schreiben sprachlich auf Praxisniveau waren und ohne Änderungen verschickt werden konnten. Dadurch wurde der empfundene Welpenschutz abtrainiert und ich erhielt das Gefühl, verbindliche Entscheidungen mit Auswirkungen zu treffen. Ein Aspekt, der in der sonstigen Referendarausbildung leider völlig unbeachtet blieb, aber von erheblicher Bedeutung ist. Meine Zeit bei Herrn RA Kersten war sehr wertvoll und ich kann eine Referendarstation bei ihm nur empfehlen. – Stefan W., Juli 2021
  • „Während meiner Anwaltsstation in der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte hatte ich Gelegenheit, das erste Mal praxisnah den Anwaltsberuf in allen Facetten sowie die Arbeitsweise einer größeren Sozietät mit langer Tradition kennenzulernen. Hierbei durfte ich schwerpunktmäßig in den Rechtsgebieten tätig werden, die meinen Interessen und späteren beruflichen Zielen entsprachen. Neben der abwechslungsreichen Aktenbearbeitung, der Erstellung von Gutachten und Repliken empfand ich besonders die Möglichkeit, für die Kanzlei selbstständig als Terminsvertreterin Gerichtstermine in ganz Deutschland wahrnehmen zu dürfen, als besonders anerkennend und spannend. Zudem achtete mein Ausbilder Herr Kersten darauf, dass ich vor allem examensrelevante Themen bearbeitete, sodass ich bereits nach kurzer Zeit sicher verinnerlicht hatte, wie eine Klageschrift sowohl im Examen als auch in der Praxis aufgebaut sein sollte. Insbesondere aber die enge Zusammenarbeit mit den Ausbildern, die für alle Rückfragen jederzeit zur Verfügung standen und mehrere ZPO-Seminare (Rechtsanwalt Duvnjak) mit Wunschthemen allein für uns Referendare hielten, hat mich fit für die Prüfungen und den späteren Beruf gemacht. Ich kann allen Referendaren nur empfehlen, eine Station in dieser Sozietät zu absolvieren, zumal für die Kanzlei die Vorbereitung auf das Examen und die AG Klausuren immer an erster Stelle standen und hierfür jederzeit und nach persönlichem Bedarf Freiräume geschaffen wurden. D. Roßbach (Anwaltstation ab Januar 2021)
  • Während meiner Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte hatte ich die Gelegenheit Akten aus verschiedenen Themengebieten – insbesondere dem Arbeitsrecht, dem examensrelevanten Schuldrecht in seinen Facetten und sogar dem Strafrecht – selbstständig zu bearbeiten. Meine Wünsche wurden dabei stets berücksichtigt. Die Schriftsätze wurden zeitnah besprochen und mit Tipps für die Bearbeitung der anstehenden Klausuren angereichert.Besonders spannend war die Möglichkeit als Terminsvertreterin für die Kanzlei vor dem Arbeitsgericht zu verhandeln. Hervorheben möchte ich außerdem die regelmäßig stattfindenden (freiwilligen) ZPO-Kurse, während derer man Themen, die in den AG’s unbearbeitet oder unverstanden blieben, behandeln und vertiefen konnte.Meine Erwartung, einen praxisnahen Einblick in die Vielfalt der anwaltlichen Tätigkeit zu erhalten, wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt! (M. S. – Anwaltsstation ab April 2021)
  • Erfahrungsbericht Anwaltsstation in der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte von Tina Brinkema – Station von Januar bis September 2021) Die Anwaltsstation bei Lindemann Rechtsanwälte zu machen hat sich als eine sehr gute Entscheidung herausgestellt.Von Anfang an wurden Vorstellungen und Wünsche bzgl. der anstehenden neun Monate offen kommuniziert und es wurde stets die notwendige Unterstützung gewährleistet. Es bestand die Möglichkeit, sich bereits zu Beginn auf ein Rechtsgebiet zu spezialisieren, oder im Laufe der Stationszeit in verschiedene Bereiche bei unterschiedlichen Rechtsanwält:innen einmal reinzuschauen. Auch hierbei konnten immer Wünsche geäußert werden, sodass man keinerlei Sorge haben musste, sich für die Dauer der Station in Rechtsgebiete einarbeiten zu müssen, die einem so gar keinen Spaß machen.Besonders angenehm war es auch, dass genügend Rücksicht genommen wurde auf die parallel laufende Examensvorbereitung. Gleichzeitig hatte man aber auch die Möglichkeit, selbständig Mandantengespräche und Gerichtstermine für die Kanzlei wahrzunehmen, was ich als überaus lehrreich empfunden habe. Sofern man insbesondere an der Wahrnehmung von Gerichtsterminen Interesse hatte, wurde trotz der Corona-Pandemie versucht, dies zu ermöglichen.Sehr hilfreich (sowie meistens erheiternd und oft aufbauend) waren auch die kanzleiinternen Lerneinheiten, bei denen stets alle Teilnehmenden auf ihrem jeweiligen Stand abgeholt wurden, sodass am Ende jede:r etwas aus diesen Stunden mitnehmen konnte. In der Kanzlei habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt, der Umgang war immer respektvoll und freundlich, sodass ich die Anwaltsstation auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten und auch guten Gewissens weiterempfehlen werde.

2022

  • Während meiner Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte hatte ich die Möglichkeit Akten aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten zu bearbeiten und so einen Einblick in die vielfältige praktische Tätigkeit eines Rechtsanwalt zu bekommen – von der außergerichtlichen bis zur gerichtlichen Mandatsbearbeitung. Es wurde stets darauf geachtet, dass es sich bei den Akten um examensrelevante Akten handelt und die am Anfang der Station geäußerten Wünsche hinsichtlich der Rechtsgebiete wurden ebenfalls berücksichtigt. Besonders hilfreich für die Examensvorbereitung empfand ich auch die ZPO-Termine mit Herrn Rechtsanwalt Duvnjak, in denen von den Referendaren gewünschte zivilprozessuale oder materiellrechtliche Themen vertieft behandelt und offene Fragen beantwortet wurden. Diese Termine waren zudem eine schöne Gelegenheit die anderen Referendare kennenzulernen und sich auszutauschen. Die Anwaltsstation bei LINDEMANN Rechtsanwälte kann ich absolut weiter empfehlen und hat mir viel Spaß gemacht. Magdalena S., Anwaltsstation ab Juli 2021
  • „Die Eindrücke und Erfahrungen, die ich im Rahmen meiner Anwaltsstation bei Lindemann Rechtsanwälte machen konnte, sind durchweg positiver Natur. Von Anfang an herrschte eine offene und stets freundliche Arbeits- und Lernatmosphäre. Wenngleich ich als Referendarin noch viel zu lernen hatte/habe, erfolgte die Kommunikation mit den Ausbildern stets auf Augenhöhe. Auch meine, zu Beginn geäußerten, Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen zum Ablauf meiner Station wurden berücksichtigt und realisiert. So konnte auch ich als Mutter eines Kleinkindes problemlos den Arbeitsalltag einer Rechtsanwältin/ eines Rechtsanwalts kennenlernen und dazwischen ausreichend Zeit für die anderweitige Prüfungsvorbereitung und Familie aufbringen. Besonders schön ist, dass den Ausbildern dieser Kanzlei die Ausbildung von Referendaren sehr am Herzen liegt. Es werden regelmäßig freiwillige ZPO-Einheiten organisiert, ausschließlich examensrelevante Fälle zur Bearbeitung überlassen und auch abseits der Stationsarbeit Fragen zum materiellen wie auch prozessualen Recht beantwortet. Auch die praktische Arbeit kam mit Mandantengesprächen und Gerichtsverhandlungen nicht zu kurz. Hier eine Station zu machen, ganz gleich ob Anwaltsstation oder Wahlstation, ist sehr empfehlenswert. Vor meiner Station bei Lindemann Rechtsanwälte schloss ich eine Tätigkeit als Rechtsanwältin kategorisch aus – das hat sich nun geändert. Alexandra Baldig – Anwaltsstation ab Juli 2021
  • Erfahrungsbericht von Felix Bornemann – Meine Wahlstation in der Kanzlei Lindemann Rechtsanwälte Vom 01.02.2022 bis zum 30.05.2022 absolvierte ich meine Wahlstation bei Rechtsanwalt Stephan Kersten in Berlin. Ich war auf Empfehlung einer ehemaligen Kommilitonin und Freundin auf Herr Kersten und seine Sozietät gestoßen, zudem interessierte mich der juristische Bereich in dem Herr Kersten tätig ist – das Arbeitsrecht – und so bewarb ich mich. Von Beginn an wurde ich gut von Herr Kersten aufgenommen und wir führten vorab ein paar kurze Telefonate um den ungefähren Ablauf der Station zu besprechen. Insgesamt muss ich sagen, dass ich mich sehr wohl mit der Art der Kommunikation mit der Kanzlei und ihrer Mitarbeiter:Innen gefühlt habe. Zu Beginn der Station wurde ich damit betraut arbeitsgerichtliche Urteile in prägnante Texte umzuschreiben die Herr Kersten auf der Kanzlei Website veröffentlichen wollte. Dies stellte einen guten Einstieg dar, um etwas in die Materie einzutauchen, die ich ansonsten nur mehr oder weniger oberflächlich aus dem Studium kannte. Weiterhin sollte ich einen Artikel mit dem Thema „Corona und Entgeltfortzahlung“ verfassen, in dem die aktuelle Rechtslage in den Blick genommen werden sollte und entsprechende Fragen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern beantwortet wurden. Den Artikel veröffentlichte Herr Kersten in der Folge auf seinem Profil bei anwalt.de, was dazu führte, dass mir einige Fragen von Usern zur Beantwortung weitergeleitet wurden. In der Folge wurden mir nun auch Aktenstücke zugesandt und um entsprechende Bearbeitung gebeten. Dabei wurden mir verschiedene Aufgaben von Klageschriften über Widerspruchsbegründungen bis zu Mandantenschreiben übertragen. Hierbei wurde stets im Voraus angegeben, ob die Bearbeitung eilig war, oder ich mir ein paar Tage Zeit lassen konnte, was ich als angenehm empfand. Insgesamt war der Arbeitsaufwand angemessen und ich hatte neben der Station ausreichend Zeit mich meinem parallel weiterlaufenden Referendariat zu widmen und auch Berlin etwas näher kennen zu lernen, nachdem ich mein Referendariat in Dresden absolvierte. Zum Abschluss der Station wurde mir noch die Ehre zu Teil einmal eine Güteverhandlung vor dem Arbeitsgericht Potsdam leiten zu dürfen und mich in Vergleichsverhandlungen zu versuchen, was im Ergebnis auch gelang. Aufgrund der noch anhaltenden pandemischen Maßnahmen fand die Arbeit zumeist aus dem Home-Office statt, was ich aber ebenfalls nicht als störend empfand und insbesondere den Vorteil hatte weniger Zeit in der Bahn verbringen zu müssen. Die Kanzlei bot neben der Station auch regelmäßige Anwaltskurse an, in welchen den Referendar:Innen unterschiedliche zivilrechtliche Themenbereiche beigebracht wurden, was sich auch in Hinsicht auf die anstehenden Examensprüfungen als sehr hilfreich erwies. An diesem Punkt geht ein besonderer Dank an Herrn Rechtsanwalt Duvniak der sich die Zeit für die Unterrichtseinheiten nahm und sich stets als freundlicher und kompetenter Lehrer präsentierte. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit der Station und würde sie jedem Referendar weiterempfehlen. Lieben Dank! Felix Bornemann
  • „Ich absolvierte meine Wahlstation bei der Kanzlei Lindemann Rechtsanwälte bewusst aufgrund der langjährigen und etablierten Ausstrahlung am Berliner Markt und der Breite der angebotenen Rechtsgebiete. Von Anfang an hatte ich die Wahl, in verschiedensten Rechtsgebieten Einblick zu erhalten. Meine Wahl fiel vor allem auf die Rechtsgebiete des Arbeitsrechts, des allgemeinen Zivilrechts, aber auch des Banken- und Kapitalmarktrechts. Hierbei wurde ich von Herrn Rechtsanwalt Kersten und Herrn Rechtsanwalt Duvnjak betreut. Die Tätigkeit umfasste sowohl das äußerst ausbildungsrelevante Erstellen von Schriftsätzen und Klageentwürfen als auch die alleinige Wahrnehmung von Gerichtsterminen. Aufgrund der motivierenden und qualitativ hochwertigen Vorbereitung hatte man nie das Gefühl ins „kalte Wasser“ geschmissen zu werden. Die engmaschige und unkomplizierte Betreuung durch die Ausbilder und das Personal waren perfekt und fanden immer auf Augenhöhe statt. Auch die zusätzlichen Angebote der Wiederholung und Erweiterung der Examensmaterie im Rahmen von freiwilligen „Arbeitsgemeinschaften“ rundete die Station vollends ab. Zudem war auch immer die Möglichkeit gegeben Aktenvorträge einzuüben oder an Mandantengesprächen aktiv teilzunehmen bzw. diese selbst durchzuführen. Die Arbeit in der Kanzlei wirkte immer professionell und effektiv. Insgesamt kann ich die Station bei Lindemann Rechtsanwälte uneingeschränkt empfehlen. Insbesondere wenn man Wert auf selbstständiges Arbeiten, eine praxisnahen Einblick in die Arbeit eines Rechtsanwalts sowie auf eine gleichzeitig nicht zu kurz kommende Examensvorbereitung legt. Vielen Dank! Felix Gengnagel, im Mai 2022.“
  • „Die Anwaltsstation bei Lindemann Rechtsanwälte abzuleisten, war für mich persönlich genau die richtige Entscheidung. Durch die Betreuung von Herrn Rechtsanwalt Kersten, konnte ich die nötigen Einblicke in die Rechtsanwaltstätigkeit gewinnen. Gleichzeitig durfte ich stets selbstständig meine Meinung und Rechtsauffassung einbringen, mich beim Erarbeiten von Schriftsätzen und Schutzschriften ausprobieren, und sogar einige Male selbst vor dem Arbeitsgericht auftreten. Durch die verschiedenen Rechtsgebiete, welche in der Kanzlei bearbeitet werden, habe ich vielseitige Eindrücke gesammelt und abwechslungsreiche Aufgaben erhalten. Besonders gut hat mir das qualifizierte, hilfreiche und ehrliche Feedback gefallen, welches mir regelmäßig – und besonders nach Beendigung meiner Station – vermittelt wurde. Außerdem hat sich Herr Rechtsanwalt Duvnjak regelmäßig (sogar samstags) mehrere Stunden Zeit genommen, um unsere persönlichen Fragen und Lücken (besonders in der ZPO) aufzuarbeiten. Ein solches Ausbildungsverständnis und Engagement ist leider nicht selbstverständlich und aus meiner Sicht besonderes Glück. Für viele angehenden Referendare ist es vielleicht noch interessant zu wissen, dass bei Lindemann Rechtsanwälte stets Rücksicht auf die individuelle Examensvorbereitung genommen wird. Lea Merz, Mai 2022
  • „Bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte habe ich sowohl meine Anwaltsstation sowie aufgrund der positiven Erfahrungen auch meine Wahlstation absolviert. Betreut durch Herrn Rechtsanwalt Stephan Kersten konnte ich die Arbeitsweisen einer größeren Sozietät sowie notwendige Handwerkszeug des Anwaltsberufs erleben und erlernen. Als Rechtsferendar:in wird man hierbei nicht lediglich mit der Erstellung von Gutachten im Hintergrund beauftragt, sondern von Anfang an in die aktive Kanzleiarbeit eingebunden. So werden den Referendaren verschiedene Akten zur selbstständigen Bearbeitung übertragen. Die Spannweite der Aufgaben erstreckt sich hierbei über die außergerichtliche Vertretung, Erstellung von Klageschriften und Repliken sowie die Ausarbeitung von Gutachten. Die Besprechung der Arbeitsergebnisse erfolgte hierbei sowohl auf fachlicher als auch stilistischer Ebene stets auf Augenhöhe und mit konstruktivem direktem Feedback. Bei den zu bearbeitenden Rechtsgebieten wurden auch meine Interessen berücksichtigt, wobei stets darauf geachtet wird, dass auch Akten mit examensrelevante Fallgestaltungen bearbeitet werden. Zur weiteren Wissensvertiefung und Examensvorbereitung wurde durch Herrn Rechtsanwalt Duvnjak eine freiwillige Zivilrechts-AG mit freier Themenwahl durch die Referendare angeboten. Auch außerhalb hiervon wurde sich bei Verständnisproblemen und Rückfragen stets die nötige Zeit für sämtliche Referendare genommen. Ebenso wurde auf die für die Examensvorbereitung notwendige Zeit und persönliche Bedürfnisse stets Rücksicht genommen. Als besonderes Highlight empfand ich die Gelegenheit auf Wunsch auch regelmäßig selbstständig in ganz Deutschland Gerichtstermine vor Arbeits- und Amtsgerichten wahrnehmen zu können. Sowie in Mandantengesprächen den persönlichen Kontakt mit den Mandanten zu haben. Insgesamt erlebte ich daher eine hervorragende Examensvorbereitung und zugleich eine äußerst praxisnahe Ausbildung hinsichtlich des Anwaltsberufs und der Justizpraxis. Ich kann daher die Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte für das Referendariat nur wärmstens empfehlen.“   Darrell Kanngießer, Anwalts- und Wahlstation von Juli 2021 bis August 2022
  • Ich absolvierte meine Rechtsberatungsstation bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte und sehe dies rückblickend als eine sehr gute Entscheidung an. Aus der Zusammenarbeit mit dem Team dieser Rechtsanwälte habe ich viele Erfahrungen gewonnen. Durch die Arbeit an den Akten, Gesprächen mit den Mandanten selbst und Wahrnehmung der Gerichtstermine erlernte ich einen großen Teil der praktischen anwaltlichen Tätigkeit. Die Fälle wurden mir von Herrn Rechtsanwalt Kersten zur selbstständigen Bearbeitung anvertraut und nach einem jeden Schriftsatz besprochen. Fehler wurden aufgezeigt, sodass diese bei der nächsten Bearbeitung beachtet werden konnten. Durch diese Auswertung in einem persönlichen Gespräch habe ich jedes Mal ein wirklich tolles und für mich lehrreiches Feedback erhalten. Das Motto lautet hier stets: „Fördern durch Fordern“. Dies macht sich auch durch die von Herrn Rechtsanwalt Duvnjak angebotenen, freiwilligen „ZPO-Runden“ bemerkbar, in diesen er Themen der ZPO zur Vorbereitung des Examens und auf Wunsch der Referendare bespricht. Da ich mich gleich zu Anfang meiner Station coronabedingt in eine Isolation begeben musste, hat Herr Duvnjak seinen Samstagvormittag geopfert, um mit mir allein in einer „Zoom-Konferenz“ zwei Stunden die Themen der ZPO-Runde nachzuholen. Hieran kann man das außergewöhnliche Engagement der Rechtsanwälte erkennen! Ich habe mich während meiner Station sehr gut aufgehoben gefühlt und kann diese Kanzlei daher wirklich wärmstens weiterempfehlen. A. Selle
  • „Ich habe bei der Kanzlei LINDEMANN Rechtsanwälte meine Anwaltsstation absolviert. Während der acht Monate, die ich dort verbracht habe, konnte ich einen authentischen Einblick in die Arbeit von Anwältinnen und Anwälten bekommen. Von Beginn an, wurden mir eigene examensrelevante Akten zur Bearbeitung überlassen, die ich im Anschluss mit Rechtsanwalt Kersten besprechen konnte. Die Wahrnehmung eigener Gerichtstermine war zunächst ein Sprung ins kalte Wasser, der sich im Nachhinein jedoch ausgezahlt hat. Meinem Wunsch entsprechend habe ich mich besonders dem Familien- und Erbrecht widmen können. Die Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Weidemann habe ich dabei als sehr lehrreich empfunden. Neben der Teilnahme an Gesprächen mit Mandant:innen und dem Besprechen von Akten, blieb ausreichend Zeit für allgemeine Gespräche und Fragen zum Rechtsanwaltsberuf. Während der Station habe ich besonders von den regelmäßig stattfindenden ZPO Veranstaltungen mit Rechtsanwalt Duvnjak profitieren können. Mit viel Geduld hat er unsere Fragen beantwortet und während der Examensvorbereitung Licht in das dunkle achte Buch der ZPO gebracht. Insgesamt habe ich alle Anwälte und Anwältinnen in der Ausbildung von Referendar:innen als sehr engagiert und zugewandt wahrgenommen.“ K. Uharek Spetember 2022


Aussagekräftige Bewerbungen richten Sie bitte an: kersten@rechtsanwaelte-lindemann.de